Ford Mondeo 2.0 TDCi (Mk4)

Home >> Mein Haus mein Auto mein Boot >> Ford Mondeo 2.0 TDCi (Mk4)
  • Turnier Titanium
    Bi-Xenon Scheinwerfer, Adaptive Cruise Control (radargestützer Tempomat, der den Abstand zum Vordermann automatisch hält), getönte Scheiben, klimatisierte Vordersitze (sehr angenehm im Sommer), …
  • Brisbanebraun metallic
  • Baujahr 2012
  • 2,0 l Diesel, 103 kW
  • bei mir 2012-2016
  • ca. 113.000 km
  • Verbrauch Verbrauch Mondeo Mk4 (Herstellerangabe: 5,3)

Es mag Ford weh tun, aber ich habe ihn immer als Abstieg vom vorherigen Passat empfunden – bei VW war die Verarbeitungsqualität in vielen Details einfach besser (zumindest gefühlt). Er hat mich nie so richtig im Stich gelassen (beim Passat hatte ich mal einen gerissenen Turboschlauch…), dafür aber zwischendrin immer wieder mal mit Kleinigkeiten genervt: ein paar mal wollte der elektrische Fahrersitz nicht mehr komplett nach vorn fahren, das Radio geht ab und an unvermittelt aus und nicht wieder an, und einmal war irgendein Lager im Getriebe defekt. So ganz richtig warm geworden sind wir nie. Und das obwohl einige Details deutlich cleverer gelöst sind als bei VW – an anderen Stellen wiederum kann man eigentlich nur mit dem Kopf schütteln.

An die Fahrleistungen musste ich mich erstmal gewöhnen, denn der Mondeo zieht deutlich zäher als der Passat. Leider habe ich keine Drehmomentkurven zur Hand, so bleibt es also bei gefühlten Werten. Rein nominell bringt der Mondeo 370 Nm bei 1750 Umdrehungen zustande, der Passat angeblich nur 320 Nm.
Wenn man sich aber angewöhnt hat, bei Bedarf direkt zwei Gänge runterzuschalten, dann kann man auch so etwas wie Leistung abrufen – wer schaltfaul fährt, ist halt gemütlicher unterwegs (und braucht im Zweifelsfall größere Lücken im fließenden Verkehr).

Mondeo MK4  Mondeo MK4

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

dealer-arrows
dealer-arrows
dealer-arrows
dealer-arrows
livid
livid
livid
livid